Quicklink: Über, Hotel, Transport, Sehenswürdigkeiten, Stadtkarte, Information, Wetter, SoMe, Preise oder suchen Sie die Welt - geben Sie Wörter oder Teile eines Wortes ein

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

#Athens

Griechenland

#Greece Reise nach Griechenland Wenn Sie die blauen und weißen Farben der griechischen Flagge sehen, ist es schwierig, sich nicht das blaue Meere und die weißen Strände, die es überall in dieser schönen Nation gibt, vorzustellen. Wenn Sie einen Insel Kurzurlaub erleben wollen, dann kann Griechenland...

Vergleichen Preise für Reise und Unterkunft

Nur ein Klick - probieren Sie die Multi-Suchmaschine für die günstigsten Reisen und Aufenthalte aus, durchsuchen Sie die Suchmaschine auf mehr als 700 verschiedenen Websites, um die günstigsten Angebote zu finden.

Sehenswürdigkeiten im Video

Lassen Sie sich in einem Video über das Reiseziel inspirieren

Reise nach Athen

Für mehrere Jahrhunderte war griechische Kultur in der Gesellschaft dominant. Einige Teile von der Bibel wurden  in der griechischen Sprache geschrieben. Denkmäler, die geschaffen wurden um griechische Götter zu ehren, sind ein Beweis für griechisches Einfallsreichtum, Kreativität und Intelligenz. Wenn Sie Athen besuchen können Sie ein modernes Griechenland mit allem, was es zu bieten hat, erleben.

Sie können auch die griechische Antike erkunden und sehen wie die moderne Gesellschaft entstanden ist. Warum sollte man Athen besuchen? Diese Stadt hat eine aufgezeichnete Geschichte von über 3.400 Jahren. Sie werden sofort in Philosophie, Geisteswissenschaften und Bildung eintauchen.

Die Akropolis von Athen

In der Morgensonne können Sie verstehen, warum die alten Griechen ihre Stadt am Hang bauten. Bei Nacht ist der Parthenon ein atemberaubender Anblick. Es ist einfach zu sehen, wie die griechischen Dramatiker von diesen majestätischen Säulen inspiriert wurden. Griechenland hat sich bemüht die übrigen Denkmäler der Akropolis zu reinigen und zu restaurieren. Innerhalb der Mauern der Akropolis ist wohl viel geschehen. Da können Sie auch Ihre eigene interne Philosophie studieren.

Erkunden Sie Kolonaki Square

Eine kleine, antike Säule steht in der Mitte des Kolonaki Platzes. Über Jahrhunderte stand diese Säule in der Mitte eines riesigen Feldes. Heutzutage dagegen können Sie neben dieser Säule Kaffee mit den Einheimischen trinken. Es gibt viele Shoppingmöglichkeiten oder Sie können auch die angrenzenden Wohngebiete erkunden.

Finden Sie Einsamkeit in den Nationalgärten

Teiche, Wanderwege und Antiquitäten sind alle in den Nationalgärten im Zentrum von Athen zu finden. Der Bau der Gärten wurde 1838 beauftragt. Zwei Jahre später wurden sie fertiggestellt. Die Gärten spielten eine große Rolle im Ersten Weltkrieg. König Alexander wollte, dass Griechenland unabhängig vom Osmanischen Reich wird. Eines Tages besucht er die Gärten und wurde von einem Affen gebissen. Drei Wochen später starb er. Der neue König war prodeutsch und führte Griechenland in eine neue Gesellschaft ein, die der Vorkriegszeit ähnelte.  Heute können Sie einen Spaziergang unternehmen oder eine leichte Mahlzeit im Café essen. Es gibt sogar eine Kinderbibliothek. Auf jeden Fall sollten Sie die Affen vermeiden.

Sind sie bereit Athen zu besuchen?

Athen ist eine Stadt, die jeder einmal in Leben sehen sollte. Mit Jahrtausenden von Geschichte und einem Einfluss auf die moderne Gesellschaft wird das, was in Athen geschieht, sich schnell um die Welt verbreiten. Während Ihres Besuchs können Sie ein modernes Leben, alte Sitten und Kulturen sowie eine neue Denkweise erkunden.

Sehenswürdigkeiten und Touren

Holen Sie sich einen lokalen Reiseführer für eine persönliche Stadtrundfahrt oder lassen Sie sich von unserem Partnerprogramm mit Attraktionen und Stadtrundfahrten inspirieren.

Sehen die vielen Angebote

Finden Sie eine Unterkunft

Hotel oder Wohnung ? Was sind die besten Hotels ? und wo finde ich die besten Angebote ? Lassen Sie sich inspirieren, wo Sie in einer Auswahl der besten und empfohlenen Hotels und Apartments übernachten können. Hotelbewertungen werden von TrustYou-Kundenbewertungen aktualisiert.

Karte und Entfernung

Überprüfen Sie die Google-Karte, um herauszufinden, wohin Sie gehen müssen, um Entfernungen zu berechnen oder Wegbeschreibungen abzurufen.

Lokale Informationen

Wenn Sie die Stadt besuchen, nutzen Sie die örtlichen Touristeninformationen, wo Sie kostenlose und professionelle Hilfe bei der Planung der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Urlaub erhalten. Im Tourismusbüro erhalten Sie außerdem kostenlos eine große Auswahl an Broschüren und Karten der Stadt und der Region.

Athens Tourist information

Tsoha 24
Athen

Tel +30 210 870 7000

www: website link

Griechenland Tourismusbüro

#Touristboard Greece Tourism Authority GNTO 7, Tsoha street, Ampelokipoi T: +30 210 87 07 000 Social media WEBSITE FACEBOOK TWITTER YOUTUBE #Greece #visitGreece #iGreece #touristinformation #touristoffice #touristboard

Nächstgelegene Terminals

Hier können Sie sehen, welche Terminals Ihrem Ziel am nächsten liegen

Mieten Sie Ihren Transport

Ferien mit "eigenem" Transport sind einfach zu arrangieren und können sich in vielen Fällen als die günstigste Lösung erweisen..

Autovermietungen

Finden Sie die besten Preise für Mietwagen mit unserer Partner-Engine, die zwischen internationalen und lokalen Mietwagendiensten sucht Suche unter allen großen Vermietern

Gut zu wissen

Unten finden Sie Links zu guten Informationen.

Athen City Walk

#CityWalk City Walking Tour Athens, video Athens https://www.youtube.com/watch?v=KBgfbxgD22U   #Athens #Greece #Citywalk #Sightseeing #Video

Athen Luxushotel Urlaub

#Athens Athen Video Günstige Luxushotels finden Zeigen Sie eine Liste Die beliebtesten Luxushotels, die unter anderem von Benutzern empfohlen werden. Athen ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen man einen Schritt ins klassische Griechenland, einen weiteren in die Römerzeit und einen dritten zurück in die...

Coronavirus & Reisebeschränkungen Griechenland

#Griechenland #Covid19 Coronavirus-Status / Statistik - Griechenland Siehe Länderstatistiken in bestätigten und aktuell aktiven Fällen von Covid-19 / Coronavirus. Sie können auch Statistiken zu Todesfällen im Zusammenhang mit dem Virus anzeigen. Reisebeschränkungen für Griechenland Die Situation ändert sich schnell. Die besten und zuverlässigsten Informationen finden Sie auf der...

Fährverbindung nach Griechenland

Fährverbindung Griechenland Fähren nach Griechenland Mittlerweile gibt es viele verschiedene große und kleine Reedereien, die von Italien nach Griechenland verkehren. Zu den bekannteren Fährunternehmen zählen dabei die Minoan Lines, die Anek Lines, die Superfast Fähren, Blue Star Ferrys, Strintzis Fähren, Ventouris Fähren und Agoudimos Lines. In Italien...

Wetter und Vorhersage

Hier sehen Sie das aktuelle Wetter und die Wettervorhersage für die kommenden Tage.

Athen
Klarer Himmel
25.6 ° C
26.8 °
23.4 °
51 %
1.3kmh
0 %
Di
26 °
Mi
30 °
Do
31 °
Fr
31 °
Sa
30 °

+ Information

Unten finden Sie Bonusinformationen über die Stadt. Sie können die Stadt im Abschnitt über die Bewertungen der Besucher sehen und bewerten

Sehenswürdigheiten in Athen

Museen in Athen

Archäologische Nationalmuseum: Das größte und bedeutendste Museum für antike griechische Kunst ist das Archäologische Nationalmuseum, das Funde aus allen Teilen der antiken griechischen Welt zeigt. Das wohl bekannteste Stück in dieser Ausstellung ist die „Totenmaske des Agamemnon“.

Nationalgalerie: Die Nationalgalerie beherbergt die größte Kunstsammlung von Gemälden und Porträts in Griechenland. Große Kunstwerke wie „Die Kreuzigung“, von Lorenzo Veneziano und „Die Verlobung“ von N. Gyzis sind hier zu besichtigen.

Museum für Kykladenkunst: Das Museum für Kykladenkunst und antike griechische Geschichte stellt Stücke der kykladischen Kultur, Kleinkunst und Weihgaben aus. In der neu hinzugekommenen Abteilung des Museums, dem Stathatos-Palais, befindet sich die Antikensammlung der Athener Akademie. In dem Museums-Shop erhalten Sie die Gelegenheit, nachgebildete Ausstellungsstücke zu erwerben.

Akropolis Museum: Im Akropolis-Museum befinden sich Skulpturen und Tempelgiebel der Archaik, Skulpturen des Strengen Stils, Giebel und Metopen des Parthenon, den Erechteion- und den Parthenonfries und noch andere Fundstücke von der Akroplis.

Top Sight – Akropolis

Laut Erzählung hat Diogenes, ein griechischer Philosoph, ohne Besitz und vollkommen freiwillig in einer Tonne gehaust – und als dann eines Tages Alexander der Große zu ihm kam und fragte, ob er einen Wunsch habe, soll seine Antwort: “Einen kleinen: Geh mir etwas aus der Sonne!” gewesen sein. Ob Diogenes vielleicht einfach einen freien Blick auf die Akropolis haben wollte? Schließlich zog und zieht der “heilige Hügel”, auf dem die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Griechenlands steht (der Parthenon), schon von weitem gut sichtbar jeden Blick auf sich – und das nicht nur nachts bei Festbeleuchtung. Aus Anlass der Olympischen Spiele 2004 in Athen ist die Akropolis zudem aufwendig restauriert worden und hat an Attraktivität hinzu gewonnen. Durch den Bau einer Fußgängerzone ist das Wahrzeichen Athens außerdem mit anderen Sehenswürdigkeiten, wie dem antiken Agora (Marktplatz), sowie den Hügeln Kerameikos und Pnika, verbunden. Dadurch ist ein einzigartiger archäologischer Park entstanden.

Allein die Akropolis bietet viel Sehenswertes. So steht man, nach einem anstrengenden Fußmarsch, vor den Propyläen, die das imposante Eingangstor zu der “Hochburg” bilden. Südlich von ihnen erblickt man den Tempel der Athena Nike (Nike-Tempel). Er wurde um 420 vor Christus erbaut und sollte an die griechischen Siege über die Perser erinnern. In seinem Inneren stand das Kultbild der Siegesgöttin Athene, der Göttin des Krieges und der Weisheit, die als Stadtbehüterin Athens verehrt wurde. Der Parthenon ist mit einer Säulenhöhe (mit Kapitell) ungefähr 10 Meter hoch, wird von 46 Säulen umringt und ist der größte Tempel auf dem griechischen Festland. Er erfüllte jedoch nicht die Funktionen eines Tempels, sondern die einer Schatztruhe: Der Attisch-Delische Seebund, der während der Perserkriege (500 – 479 vor Christus) Athens Herrschaftsstellung als Seemacht begründete, nutzte ihn als Aufbewahrungsort für die Bundeskasse. Auch die Athene-Statue im Tempelinnenraum (Cella) hatte einen mehr finanziellen als kulturellen Zweck: Sie sollte, aus Gold und Elfenbein gearbeitet, in Krisenzeiten als Rückhalt dienen.

Das Erechtheion, um 420 – 406 vor Christus erbaut, ist ein ziemlich untypisches griechisches Bauwerk: Es besteht aus verschiedenen Gebäudeteilen und ist asymmetrisch erbaut – was durchaus geplant war. Es sollte die vielen aufeinandertreffenden Kulturen und Kultstätten und ihre Verbindungen zueinander verdeutlichen. Der Vorbau des Erechtheion ist besonders sehenswert: Sein Dach wird von Koren (Mädchen-Statuen) getragen. Fünf der originalen Koren befinden sich im Akropolis-Museum, die sechste steht im Britischen Museum in London. Hat man sich nicht zu Beginn des Rundganges in das Parthenon-Museum begeben, lohnt es sich auf jeden Fall, am Ende einmal dort hineinzuschauen. Zu sehen gibt es die originalen Koren vom Erechtheion, Skulpturen-Schmuck vom Parthenon und andere Jünglings- und Frauen-Statuen.

Top Sight – Agora

Die eigentliche Bedeutung des Wortes „agora“ ist Marktplatz. Doch die griechische Agora im Herzen Athens war mehr als nur ein Marktplatz: Sie war außerdem Verwaltungssitz und Treffpunkt aller Griechen, um die neuesten Informationen auszutauschen. Schon der griechische Komödiendichter Eubulos aus Athen, der im vierten Jahrhundert vor Christus lebte, wusste, was es dort alles zu erwerben gab: „Feigen, Gerichtsvollzieher, Trauben, Äpfel, Zeugenaussagen, Rosen, Honig, Prozesse, Myrte, Verlosungsgeräte, Ringe, Wasseruhren, Gesetze und Beschuldigungen“ – ein weitgefächertes „Angebot“ .

Bevor entsprechende Anlagen und Gebäude errichtet wurden, fanden auf dem Platz große Bürgerversammlungen genauso statt wie Aufführungen und Sportveranstaltungen – dies ging so weit, bis der eigentliche Markt schließlich in die Nebenstrassen verdrängt wurde. Um den Platz herum hatten sich viele (Künstler-)Werkstätten angesiedelt, es gab Metallgießer, Bildhauer und andere Handwerker. Einige Gebäude des öffentlichen Lebens sind noch bis heute erhalten geblieben: Das Theseion am Westrand der Agora ist einer der sechs Tempel, die auf der Agora gestanden haben sollen. Es ist der besterhaltenste Tempel ganz Griechenlands, in seinem Inneren befand sich das Kultbild von Hephaistos und Athena. Unterhalb des Theseion tagte der Areopag-Rat in der Stoa Basileos.

Die Stoa des Attalos, eine Säulenhalle, die auf zwei Etagen gebaut wurde, diente in der Antike als kleines „Shoppingcenter“ und seit ihrer Restaurierung 1956 dient sie als Museum, das die alltäglichen Gebrauchsgegenstände des damaligen Lebens ausstellt. Bei einem Rundgang kann man noch einiges Interessantes mehr entdecken – ein Besuch der Agora lohnt sich immer. Zudem hat der antike Marktplatz von den Erneuerungen, die aufgrund der Olympischen Spiele vorgenommen worden sind, sehr profitiert. Denn durch die neu entstandenen Fußgängerzone, bildet der antike Agora in Verbindung mit der Akropolis sowie den Hügeln Kerameikos und Pnika einen einmaligen archäologischen Park.

Ausfluftipps

Top Sight – Mykene, Agamemnon

Mykene liegt in der Peloponnes, der südlichen Halbinsel Griechenlands, die durch den Kanal Isthmus von Korinth mit dem Festland verbunden ist, und ist ein beliebtes Ausflugziel von Athen aus. Die beeindruckende Burg in Mykene diente Agamemnon, König von Mykene und Feldherr der Griechen im Krieg gegen Troja, als Herrschaftssitz. Umgeben wurde sie von kyklopischen Mauern, die in drei Bauphasen errichtet wurden und drei bis acht Meter dick waren.
Wer die riesige Befestigungsanlage betrat, musste durch das berühmte Löwentor (circa 1250 vor Christus) treten, das seinen Namen durch die zwei im Torbogen eingearbeiteten Löwenskulpturen erhielt.

Hinter dem Löwentor befinden sich auf der rechten Seite Reste eines Getreidespeichers, dahinter die bedeutendste Entdeckung auf dem Gelände: die sechs Königsgräber mit dem „Schatzhaus des Atreus“, in denen Schliemann, ein deutscher Archäologe, die berühmte „Maske des Agamemnon“, Schmuck, Kronen, Gefäße und Schwerter fand. Der Palast selbst steht auf dem Gipfel der Anhöhe, einzelne Räume, Malereien und die Stelle, an der der Königsthron stand, sind noch erkennbar. Außerhalb der Festung, direkt an der Straße, die zur Burg führt, befindet sich das Schatzhaus des Atreus, auch „Grab des Agamemon“ genannt. Dieses Grab (circa 1300 vor Christus) ist das jüngste der neun Kuppelgräber, die in Mykene gefunden wurden. Über den Dromos, den langen Gang, der zum Eingangstor führt, erreicht man das dreizehn Meter hohe, innen gewölbte Grab. Im seinem Inneren befindet sich ein kleiner Raum, der die eigentliche Grabkammer darstellte.

Top Sight – Sounion, Poseidon Tempel

Sounion ist nur eine Stunde mit dem Auto von Athen entfernt – ein Weg, der sich lohnt, denn schon die Fahrt dorthin entlang am Saronischen Golf ist ein kleiner Augenschmaus. Der Tempel, der dann plötzlich in Sounion vor einem auftaucht, ist imposant: Mit seinen 60 Metern Höhe hat man das Gefühl, als wäre man neben ihm eine kleine Ameise.
Schon vor dem fünften Jahrhundert vor Christus diente er den Griechen als Kultstätte Apollons, der als Gott des Meeres verehrt wurde.
Der Blick auf diesen riesigen Tempel ist beeindruckend, der Blick vom Tempel selbst macht dem Gott des Meeres dabei alle Ehre: Man sieht die Ägäis, die sich, in der Sonne blau funkelnd, wie auf einem Postkarten-Panorama präsentiert.

Etwa 400 Meter vom Poseidon-Tempel entfernt, befinden sich weitere Überreste eines großen und eines kleinen Tempels. Wann genau der größere erbaut wurde, ist unklar, entweder um 470 vor Christus oder während des peloponnesischen Krieges (431- 404 vor Christus). Der kleinere Tempel wurde zwischen 600 und 550 vor Christus zu Ehren der Athena oder, wie andere Meinungen sagen, zu Ehren der Artemis erbaut.

Links zu sozialen Medien

Top 10 beliebte Hashtags auf unseren Websites:

#Reisen #Fluge #Flugreisen #Hotel #Reiseblog #Stadtfuhrer #Hotelsuche #Apartment #Zugreise #Flugsuchen

Andere beliebte Hashtags:

#greece #visitgreece #athens #iathens #visitathens #touristinformation #sights #bestsights #sightseeing #vacation

Besucherkritiken

Unten können Sie Bewertungen und Reaktionen anderer Besucher über die Stadt sehen und die Stadt selbst bewerten. Sie können gerne interessante Orte oder gute oder schlechte Erfahrungen mit Ihrem Besuch hinzufügen.

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

ATHENS
Average rating:  
 0 reviews